MOUNTAINBIKE FULLY

MOUNTAINBIKE FULLY

MOUNTAINBIKE FULLY
  1. FOCUS SAM

    Enduro 

    FOCUS SAM
    FOCUS SAM
    FOCUS SAM
    • Ab 1
    • Kein Hindernis ist zu groß
    • Für Enduristen mit Rennambitionen
    • 170/170 mm Federweg und 27,5" Laufräder
    • insgesamt mehr bergab als bergauf
    • für Enduro-Rennen und Bike-Park
  2. FOCUS O1E

    Cross-Country 

    FOCUS O1E
    FOCUS O1E
    FOCUS O1E
    • Ab 3899
    • Verschiebt Rennansprüche
    • Race-Fully für schwere XC-Kurse
    • 100 mm oder 120 mm Federgabel sowie 29" Laufräder
    • 100 mm F.O.L.D. Fullsuspension
    • für technisch anspruchsvolle Rennstrecken und kräftezehrende Etappenrennen wie das Cape Epic
  3. JAM

    All-Mountain 

    JAM
    JAM
    JAM
    • Ab 1
    • Bezwingt alle Berge
    • Partner für endlose alpine Abenteuer
    • 140 mm Federweg mit 29"-Laufrädern oder 150 mm Federweg mit 27,5"-Laufrädern
    • F.O.L.D. Fullsuspension
    • für den Alpencross (50 Prozent bergauf, 50 Prozent bergab)

MTB

Fully

MTB
MTB MTB

Finde

dein MTB

Finde
Finde Finde

MTB Fully oder Hardtail? Gar nicht so einfach … Doch! FOCUS hilft dir bei deiner Entscheidung, welches Mountainbike Fully das richtige ist.

Wann entscheidest du dich für ein Mountainbike Fully?

Fährst du anspruchsvolle Downhills im alpinen Raum oder viele technische Trails auf deiner Hausrunde, gibt dir ein Mountainbike Fully mehr Sicherheit und Komfort. Ein Mountainbike Fully entlastet deinen Körper. Zusätzlich bringt dir ein Mountainbike Fully ein Plus an Traktion und Reserven bei deinen Mountainbike-Abenteuern. Wie? Durch die Federung am Mountainbike Fully liegt das Hinterrad satter am Boden. Die Federung gleicht dabei die Hindernisse aus.

Kurzum: Die Vorteile eines Mountainbike Fullys kommen vor allem dann zum Tragen, wenn du über viele grobe und verblockte Untergründe fährst.

Mountainbike Fullys haben unterschiedlich viel Federweg. Generell gilt: Je mehr Federweg, desto gröberes Gelände ist fahrbar. 100 mm werden meist bei technisch anspruchsvollen Cross-Country-Rennen genutzt, 120-130 mm für Trailfahrten. 140-150 mm ist der klassische Federweg eines All-Mountains für Alpentouren und 160-170 mm federn an Enduro-MTBs.