Focus - Print Logo
Teaser 1

V wie Victory, wie Vuillermoz

Alexis Vuillermoz (Team AG2R La Mondiale) erreichte, nach einer herausragenden Attacke am letzten Anstieg, als Erster das Ziel der 8. Etappe in Mûr-de-Bretagne und gewann damit seine erste Tour de France Etappe. Zweimal attackierte Alexis (27) auf seinem neuen FOCUS Izalco Max aus dem Hauptfeld heraus. Als er das zweite Mal beschleunigte, gelang es ihm, genügend Distanz zum Hauptfeld zu schaffen. Dieser Sieg ist der bisher bedeutendste dieser Saison. Das gilt besonders für das neue, mit der elektronischen SRAM Gruppe ausgestattete Izalco Max.

Es ist außerdem der erste französische Sieg der Tour de France 2015. Ich war der Dritte bei der Mur de Huy. „Das war schon unglaublich“, sagte er nach der Etappe. „Heute wollte ich etwas Besonderes versuchen. Ich habe es zwei bis dreimal versucht. Schließlich hat es beim dritten Mal geklappt. Ich wusste zwar, dass jemand hinter mir war, aber ich habe einfach meinen Kopf gesenkt und wie verrückt in die Pedalen getreten. Ich realisiere erst jetzt, dass ich die Etappe gewonnen habe.“

„Ich war anfangs nicht sicher, ob ich es in den Bergen mit Chris Froome aufnehmen kann, aber auf einem Schlussanstieg wie diesem, wird aus mir einfach ein Kämpfer, da ich hier meine Chancen sehe. Diese Art von Anstieg liegt mir. Deswegen bin ich sehr zufrieden mit dem heutigen Tag. Solche Etappenprofile sind meine Spezialität. Das gilt allerdings nicht für die Berge, dort ist es meine Aufgabe, den anderen Team-Mitgliedern zu helfen.“