Focus - Print Logo
Teaser 1

Bei den deutschen Meisterschaften im Cross-Country wird Markus Schulte Lünzum Deutscher Meister 2014 - insgesamt siegt das FOCUS XC Team in drei Ländern.

Für Markus Schulte Lünzum geht in Bad Säckingen ein Traum in Erfüllung: Der U23-Weltcupsieger vom vergangenen Jahr hatte am Freitag, den 18.07.2014, vor dem Rennen tatsächlich davon geträumt. "Das ist der Wahnsinn, der absolute Hammer. Ich habe geträumt, dass mir FOCUS einen Meister-Rahmen macht, dass ich das Trikot habe und war froh, als ich endlich aufgewacht bin, weil das so unwirklich war", erzählte Schulte-Lünzum euphorisch nach seinem starken Auftritt.

Schon vom Start weg ließ es "Schulle" auf seinem Raven 29R richtig krachen und drehte mit Moritz Milatz an der Spitze seine Runden - Manuel Fumic folgte mit etwas Abstand auf das Spitzenduo. In der vierten von sechs Runden kam die vorzeitige Entscheidung: Milatz machte auf einer Abfahrt einen unsanften Abgang in die Büsche und musste anschließend aussteigen. Markus' Traum nahm ab diesem Zeitpunkt Konturen an. Er machte weiter Boden auf seine Verfolger gut, blieb auf der schlammigen Strecke konzentriert und fehlerfrei und sicherte sich nach seinen U23-Erfolgen seinen ersten deutschen Meistertitel bei den Elite-Fahrern.

Helen Grobert fährt in der deutschen Frauen-Elite auf Rang 3

Mit guten Beinen und dem Selbstvertrauen von letzter Woche im Gepäck, startete Helen fulminant ins Rennen und lag sogar bis Runde zwei mit Adelheid Morath in Führung. Nach einer Attacke der späteren Siegerin Morath fuhr Helen alleine auf Rang zwei. Erst in der vorletzten Runde konnte die 16-fache deutsche Meisterin Sabine Spitz zu Helen aufschließen, um kurz vor Schluss mit ihrer großen Erfahrung noch an Helen vorbeizuziehen. Für Helen Grobert bedeutet Rang drei jedoch die Erfüllung ihres persönlichen Ziels. "Ich wollte eine Medaille und das hat geklappt. Es war der Hammer mit den beiden deutschen Top-Fahrerinnen mitfahren zu können und sogar in Führung zu liegen. Ich bin super happy über den Tag", sagt die 22-Jährige aus Remetschwiel, für die es wie für Spitz auch ein Heimrennen war.

Shlomi Haimy und Barbara Benko sichern sich weitere Landesmeister-Titel

Shlomi belohnte seine konzentrierte Vorbereitung mit einem weiteren Sieg und fuhr nach einem starken Rennen mit seinem Raven 27R als Erster über die Ziellinie der Israelischen Meisterschaften. Auch in Ungarn scheint die FOCUS-Phalanx ungefährdet und Barbara Benko - Olympia-Teilnehmerin von 2012 - holte sich nach einer harten Vorbereitung verdient das Trikot der Ungarischen Meisterin im Cross-Country. Auf dem österreichischem Podium der Cross-Country-Elite stand 2014 auch Uwe Hochenwarter, der mit seinem dritten Platz das hervorragende Ergebnis des FOCUS-XC Teams vervollständigte.

"Was für ein Wochenende - als Hauptsponsor und technischer Ausstatter sind wir über die sensationellen Ergebnisse des FOCUS XC Teams restlos begeistert. Die kontinuierliche Zusammenarbeit zahlt sich aus und das Team hat es absolut verdient", so Martin Böckelmann, Team-Liaison-Manager von FOCUS. "Dank der guten Zusammenarbeit zwischen Team und unseren Produktmanagern sowie Ingenieuren können wir uns als Performance-Marke perfekt weiterentwickeln. Mit unseren Teammodellen Raven 29R und Raven 27R haben wir absolut konkurrenzfähige Produkte, die wir konsequent verbessern und ich bin mir sicher, dass wir in naher Zukunft die nächste Rakete zünden", schaut Martin Böckelmann stellvertretend für FOCUS optimistisch in die Zukunft.