Focus - Print Logo
Teaser 1

Die Tour ist vorbei – es lebe die Tour!

Neben zwei herausragenden Etappensiegen glänzte die französische Équipe durch einen neunten Gesamtrang (Romain Bardet), sowie weitere Top-Platzierungen in der Gesamtwertung. Obwohl das Team AG2R La Mondiale durch Stürze und Verletzungspech beeinträchtigt war, zeigt sich hier der wahre Sportsgeist. In beeindruckender Manier kämpfte die Mannschaft aufs Neue um vordere Ränge und sammelt nicht nur fleißig Top-Ten-Plätze, sondern überzeugte durch eine enorme Präsenz der ganzen Mannschaft mit ihrem neuen FOCUS Izalco MAX. Unter den Top-Ten-Platzierungen war auch der solide 10. Platz beim anspruchsvollen Mannschaftszeitfahren. Es zeigt sich, dass die Leistung des mit dem FOCUS Chrono MAX ausgestatteten Teams weiter nach oben geht. Besonderes Augenmerk, neben dem sympathischen „Esprit“ des gesamten Teams, verdient Jean-Christophe Péraud (2. TdF 2014). Er opferte sich trotz schwerer Sturzverletzungen uneigennützig für die Mannschaft auf. Dies half Romain Bardet, der fleißig Bergpunkte sammelte und mit dem Bergtrikot so zur legendären Alpe d‘Huez klettern durfte. Völlig verdient also, dass der talentierte Bardet (24 Jahre) auf den Champs Élysées als kämpferischster Fahrer der Tour de France 2015 geehrt wurde – Chapeau! 

 

Bilanz:

2 Etappensiege durch Vuillermoz (8. Etappe) und Bardet (18. Etappe)

4 Podium-Plätze

10 Top-Ten-Platzierungen

Bergtrikot für Bardet (nach Etappe 19)

Kämpferischster Fahrer der Tour (Bardet)

9. Platz GC (Bardet)

2. Platz Nachwuchswertung (Bardet)

3. Platz Bergwertung (Bardet)

6. Platz Mannschaftswertung

 

Gesamtwertung:

9. Romain BARDET

18. Mikael CHEREL

20. Jan BAKELANTS

26. Alexis VUILLERMOZ

61. Jean-Christophe PÉRAUD

68. Christophe RIBLON

146. Damien GAUDIN

Johan van Summeren & Ben Gastauer mussten sturzbedingt aufgeben.