Focus - Print Logo
Teaser 1

Derby Cycle betrauert großen Verlust

Mit großer Bestürzung und tiefer Trauer haben die Geschäftsführung von Derby Cycle, aber auch die Mitarbeiter des Cloppenburger Fahrradherstellers auf die Nachricht vom Unfalltod der FOCUS XC Teamfahrerin Annefleur Kalvenhaar am 23. August beim Weltcup in Meribel reagiert. Die mehrfache niederländische Mountainbike- und Cyclocross Meisterin und Gewinnerin der U23-Cyclocross Europameisterschaft von 2013 ist seit Anfang des Jahres für das FOCUS XC Team, einem Mountainbike Profiteam der sportiven Derby Cycle Marke FOCUS, an den Start gegangen.

"Es ist schwer diesen Verlust überhaupt in Wort zu fassen. Annefleur Kalvenhaar war eine der größten niederländischen Talente im Mountainbike- und im Cyclocrossbereich, wo sie unzählige Titel gewonnen hatte. Wir waren deshalb sehr froh, Annefleur seit Jahresbeginn als Neuzugang im FOCUS XC-Team begrüßen zu dürfen und waren sicher, mit ihr weitere Erfolge im Team feiern zu können", erklärt Thomas Raith, Vorsitzender der Geschäftsführung der Derby Cycle Holding GmbH. "In tiefer Trauer sind unsere Gedanken jetzt besonders bei ihren Angehörigen und dem Team", so Raith.

Die zwanzigjährige FOCUS XC Fahrerin Annefleur Kalvenhaar ist am 23. August beim Weltcuprennen in Meribel tödlich verunglückt ist. Die mehrfache niederländische Mountainbike- und Cyclocross Meisterin und Gewinnerin der U23-Cyclocross Europameisterschaft von 2013 ist seit Anfang des Jahres für unser FOCUS XC Team an den Start gegangen.

Der Tod von Annefleur Kalvenhaar ist ein unersetzlicher Verlust. In tiefer Trauer sind unsere Gedanken vor allem bei Ihren Angehörigen und dem Team.